Mittwoch, 1. Oktober 2014

hmmm..., Sanddorn-Apfel-Gelée ♥

Hej Ihr Lieben,

Bereits vor ein paar Wochen stand ich mit meiner Freundin bei herrlichem Wetter in ihrem wunderschönen Garten, bewaffnet mit Bettlaken, Klammern, Schüsseln, Nagelscheren und (natürlich) guter Laune und jeder Menge Gesprächsstoff...logisch! ;-)
Wir hatten uns nämlich zur Sanddorn-Ernte verabredet. Dazu muß ich erwähnen, daß ich mir wahrlich schönere Beschäftigungen vorstellen kann, als kleine (mini-mini-kleine!!!) Beeren EINZELN(!) mit der Schere vom Strauch zu schneiden! Aber was tut man nicht alles, wenn man großer Sanddorn-Gelee-Fan ist.

Also:
Bettlaken als Auffang mit Klammern im Baum befestigt,
Schere geschnappt
und los geht's....
Beere für Beere!

Letztendlich haben wir die Ernte in Rekordgeschwindigkeit geschafft und es hat dank meiner lieben Unterstützung sogar richtig Spaß gemacht!!!
Danke Dir nochmal meine Liebe, auch dafür, daß ich Euren Strauch "plündern" durfte!...ich weiß ja - Du liest mit!!! 


Nach der erfolgreichen Ernte ging es nun an die Verarbeitung.
(Aber nicht ohne vorher ein paar Fotos zu schießen, ist ja klar!) ;-)


Nach überstandener Fotosession ging's ab unter die Dusche! (Natürlich nicht für mich, sondern für den Sanddorn.)



Anschließend wurde gekocht, gesiebt, abgemessen, gerührt und geschüttet.....
und das ist das Ergebnis!


Schön verpackt stehen die Gläser jetzt mit auf dem Frühstückstisch oder werden auch gerne mal verschenkt.


Mir ist bewusst, daß Sanddorn nicht jedem schmeckt. Er hat eben einen sehr markanten Geschmack. Um diesen etwas abzumildern, ersetze ich 1/4 Liter durch Apfel-Direktsaft. Für alle, die das vielleicht auch mal probieren wollen....hier ist das Rezept, welches ich immer verwende: 


Übrigens, Sanddorn gehört zu den vitaminreichsten Wildobstgehölzen!
Er enthält neben ca. 600mg Vitamin C pro 100g Früchte einen ganzen Cocktail weiterer gesunder Vitalstoffe - vom Carotin über das in Pflanzen sehr seltene Vitamin B12, bis hin zu verschiedenen mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
Das klingt doch toll, oder?! Probiert's mal aus...vielleicht schmeckt es Euch ja genauso gut wie mir...

siehe hier:
Ein frisches Brötchen mit Sanddorn-Apfel-Gelée hat bei mir keine lange Überlebenschance!!! ;-)


Bis bald wieder und liebe Grüße! Lasst es Euch gut gehen!

Eure

             

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Julia
    Meine Güte, da muss man dieses Gelee schon sehr lieben um sich diesen Aufwand anzutun. Aber was man nicht alles tut. Deine Gläser sehen wunderschön aus. Ich hab mich soeben mit meinem Mann über deinen Fotounter-/Hintergrund unterhalten... Sieht spitze aus. Ist das eine Fototapete? Gefällt mir auf alle Fälle sehr. Ich hab übrigens auch Gelee gemacht und so ähnlich verpackt. Der Post wartet nun noch auf die Veröffentlichung.
    Ich wünsche dir einen sonnigen Tag.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Julia,
    wenn ich wüsste, wo ich hier an Sanddorn komme, würde ich das glatt nachmachen :-)
    Stelle ich doch liebend gerne Marmelade und co. selbst her. Am allerliebsten aber hübsche ich die Gläser dann auf :-)

    Viele, viele Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Julia,
    Sanddorn habe ich leider nicht im Garten, schade! Deine Marmeladen-Bilder machen richtig Lust drauf!!! Sieht alles so toll aus!!!!
    Hab einen schönen Tag! Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Julia,
    Was für leuchtend schöne Bilder :D Deine Marmelade sieht richtig lecker! Das macht richtig Lust solch eine Marmelade nachzukochen, schade, daß ich keinen Sanddornbusch in meiner näheren Umgenung hab um ihn anzuernten...
    sonnige Grüße,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Julia,
    so schnell, wie Du Dein Brötchen verputzt hast, muss das Gelee einfach schmecken.
    Auf jeden Fall sind schon die Bilder ein Augenschmaus...
    Tolle Farben, richtig sommerlich.
    Dir wünsche ich nun ein sommerliches langes Wochenende und lasse liebe Grüße da,
    Nicole
    Kannst Du mir Tipps für Dresden geben??? Bin in den Herbstferien für ein paar Tage mit der Familie dort und suche noch ein paar Tipps...

    AntwortenLöschen

Schön daß Du da bist und danke für Deine Nachricht!