Donnerstag, 30. Mai 2013

12tel Blick - Fotoprojekt V/2013

Hej Ihr Lieben,

heute zeige ich Euch (etwas verspätet) wieder meine gestern geknipsten Bilder für das tolle Fotoprojekt "12tel Blick" von Tabea.


Ein Jahr lang wird das selbe Motiv jeden Monat von der selben Stelle fotografiert, wodurch man einen spannenden Einblick in den Jahreslauf der Natur erhält.
Ich habe mir drei Orte ausgesucht, die ich dieses Jahr mit dem Fotoapparat begleiten will.

Eigentlich fotografiere ich immer so um den 24./25. eines Monats. Da es aber seit Tagen nur regnet, gießt, nieselt, schüttet oder wie heute gewittert, wollte ich in der Hoffnung auf einen blauen Foto-Himmel noch etwas warten.
Als ich die Wettervorhersage für die nächsten Tage gehört habe, habe ich mich schnell umentschieden. Es soll nämlich zur Abwechslung mal wieder regnen. SUPER! ;-(
Ab Donnerstag Nachmittag gibt es sogar wieder eine Wetterwarnung auf Grund von massivem Starkregen in unserer Region. Hat man da noch Worte???
Also bin ich fix los...vor allem, weil es gerade mal NICHT geregnet hat und mal für eine Stunde die Sonne und der blaue Himmel zu sehen war. Und das sind die Ergebnisse:




___B I L D  n°1___
Der Baum steht an einem See, der aber trotz Hochwasser (wo das bloß herkommt???) auf Grund der üppigen Uferpflanzen gar nicht mehr zu erkennen ist. 




So sieht's übrigens am See aus, wenn ich mal etwas nach links schwenke:





___B I L D  n°2___
Bei meinem Obstbaum hat sich viel getan. Obwohl ich ja die Blüte leider verpaßt habe (heul), bin ich froh, daß es hier jetzt endlich richtig grün ist. Leider habe ich im Januar nicht bedacht, daß ringsum auch alles wachsen wird (ist ja auch gar nicht logisch, auf einem Feld...peinlich) und somit stand ich heute mit meinem Fotoapparat mitten im Rapsfeld. Daß das nach tagelangem fast-Dauerregen ein besonderes Vergnügen war, könnt Ihr Euch vorstellen. Meinen Großen hat's gefreut, sich durch's Rapsfeld zu stürzen...aber der hatte ja auch Gummistiefel an...;.)




Und damit Ihr mal wisst, wie es rundherum um mein Baum-Model aussieht, zeige ich Euch heute mal ein Stück vom "Anreiseweg":






___B I L D  n°3___
Auch an der Brücke ist dank viiiiieeeel Wasser alles üppig grün gewachsen.




Der Brückenweg liegt am Ufer des selben Sees wie auf Bild 1. Und wisst Ihr, was ich von hier aus gesehen habe?????

Ich war baff und konnte es gar nicht glauben.

Aber tatsächlich...

seht selbst...


Mit einer Schildkröte habe ich hier echt nicht gerechnet.
Aber bei diesem subtropischen Klima fühlt sie sich sicher pudel...bzw. schildkrötenwohl!

So, und nach der ganzen Bilderflut sag ich erstmal tschüssi und haltet Eure Schirme gut fest! ;-)

Wenn Ihr weitere 12tel-Einblicke bestaunen wollt, schaut mal bei Tabea Heinickers Blog vorbei.

Ich schick Euch liebe Grüße,
Eure Julia

Kommentare:

  1. Na meine Liebe,
    ich finde diese Bilder immer so unglaublich spannend. Ein wirklich tolles Projekt, wie ich finde! Ich denke es wäre am Ende fantatsisch ein kleines Daumenkino von den Bildern zu machen.

    Ganz liebe Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Daumenkino ist eine prima Idee, liebe Miriam. Hatte schon überlegt, die Bilder als kleinen Film nacheinander ablaufen zu lassen. Na mal sehen, ob ich das hin bekomme...
      LG, Julia

      Löschen
  2. Geht mit genau gleich! Ich liebe diese Fotostrecke, auf allen Blogs übrigens. Ich finde es wirklich spannend....
    Das mit der Schildkröte, vielleicht solltest du das irgendwo beim Amt für Tierschutz/Naturschutz oder ähnliches melden.... Die Schildkröte ist ausgesetzt, und ich weiss nicht, ob das für den See gut ist, wenn die sich hier tummelt.....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yase,
      das mit der Schildkröte scheint bekannt zu sein. Bin am See mit einem Opa ins Gespräch gekommen, der sagte, daß die ausgesetzt wurde und schon einige Zeit dort ist. Ich denke, da wissen die maßgeblichen Stellen Bescheid...
      LG an Dich, Julia

      Löschen
  3. Liebe Julia,
    bei deinen Motiven hat sich ja mächtig was getan zum Vormonat!Die Natur ist ja förmlich explodiert!
    Der Baum am See ist sooo schön! Im Hintergrund das Haus ist wohl ein Cafe? Da lässt es sich bestimmt schön sitzen mit Seeblick.
    Die Schildkröte ist ja goldig!Vermute mal,die hat jemand dort ausgesetzt,leider!Aber schön hat sie es jetzt auf jeden Fall dort!
    Sei lieb gegrüßt,
    Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kristin,
      ich denke auch, die Schildi fühlt sich wohl und richtet auch keinen weiteren Schaden im Ökosystem an.
      Das Haus am See ist ein Restaurant/Cafe und man kann dort sehr schön am See sitzen. Besonders wenn im Sommer dann die Fontäne im See an ist und die Gondelboote vorbeifahren ist es sehr gemütlich dort.
      Liebe Grüße sendet Dir, Julia

      Löschen
  4. Liebe Julia,
    die Schildkröte ist der Hit, aber meinst Du, sie kommt wirklich von dort?
    Ich vermute auch, jemand hat sie ausgesetzt.
    Bild drei mit der Brücke ist ja mein heimlicher Farvorit. Sie sieht so schön verwunschen aus.
    Und wer wohnt denn in dem schönen Haus am See? Ist das ein Restaurant/Café?
    Nun hab einen schönen Tag und sei ganz lieb gegrüßt,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Nicole,
      oh das wäre schön, wenn das Haus am See ein Wohnhaus wäre... Nein es ist ein Restaurant mit schönem Biergarten. Es ist sehr schön, dort zu sitzen!
      Und die Schildkröte ist ausgesetzt, scheint aber nicht weiter problematisch zu sein.
      Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir!
      LG, Julia

      Löschen
  5. schöne fotoblicke! der verschwundene see ;) das foto ist ja auch kaum wiederzuerkennen, dadurch, dass die äste belaubt sind. die hatten so eine markante form. ich glaube bei den anderen fotos hattest du den baum etwas mehr angeschnitten (macht mehr platz für den verwachsenen see ;) die schildkröte sieht putzig aus.

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön die Weidenansicht im Wandel! Auch der Obstbaum mit herrlichem Himmel dahinter - saftig grün schon alles! Und das Brückenbild wirkt fast, als wäre schon Sommer.
    Alles Liebe
    Dania

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Dania für Deine Nachricht.
      Ja es ist wirklich alles förmlich explodiert auf den Bildern. Bin mal gespannt, wie's im Sommer weitergeht. Wenn er denn mal kommt...
      Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir!
      Julia

      Löschen
  7. Dein See ist weg!!! Das hätt ich nicht erwartet! Ich liiiiiebe deine Bäume!

    AntwortenLöschen

Schön daß Du da bist und danke für Deine Nachricht!